© Bernt Engelmann
 

Belmont-Preis 2009
für zeitgenössische Musik

Marino Formenti
Pianist und Dirigent aus Wien

www.marinoformenti.com
www.msbuhl.com

 

Begründung des Kuratoriums

Ebenso kühn und geistreich wie seine Interpretation klassischer und zeitgenössischer Musik ist seine Kunst, musikalisch-poetische Programme von subversiver Emotionalität und funkensprühender Inspiration dialektisch zusammenzustellen: Er lässt dabei die Musikstücke aufeinander hören und wird so selbst zum Komponisten.

"Fasziniert von dem Moment zwischen Befremdung und Hingerissenheit nähren sich all seine Projekte aus einer nervös-neugierigen Verliebtheit für bestimmte Stücke. Er nimmt ihnen nie ihr Geheimnis, setzt ihnen aber auch keines auf. Er bestaunt sie so lange, bis sie anfangen, Dinge zu offenbaren, die man bisher nicht von ihnen erwartet hätte. Alles scheint wie immer, und doch ist alles ganz anders."
Aus der Laudatio von Gabriele Forberg